Olaf Jensen
Reiseleitungen
Reiseleiter werden
Hotels mit Seele
Fotogalerie
Denkmal
Unser Patenkind
kinderlaecheln
Das ist Kunst
Reisesketche
Na und...
Für die Seele
Stimmt
Journalismus
Hier TIPPS
Reisesketche

Berufsbild

Was haben ein Reiseleiter und ein BH gemeinsam?

Sie halten die Massen zusammen.

 

Beruhigung

„Also, in diesem Zimmer bleibe ich nicht“, sagt die Touristin erregt zum Reiseleiter, „ es ist viel zu klein und man kann sich kaum bewegen.“

„Aber, aber, meine Dame“, beruhigt der Reiseleiter sie, „wir befinden uns doch erst im Fahrstuhl.“

 

Lebensrettung

Fragt eine ängstliche Urlauberin am Strand: Gibt es hier Quallen oder Krebse?" - Ja, aber nur keine Angst, die meisten werden von den Haien gefressen."

 

Teurer Urlaub

Ein deutscher Urlauber verbringt seinen Urlaub in Spanien. Beim Kauf von Orangen bemerkt er zum Verkäufer: Eigentlich müssten hier im Erzeugerland die Orangen doch billiger sein als bei uns?" Darauf der Spanier: Müssten schon, aber die Urlauber sollen sich doch hier wie zu Hause fühlen."

 

Geschäftsschädigend

In einem Naturpark in Florida steht ein Tourist vor einem großen Gewässer und fragt den Reiseleiter: "Ich würde gerne schwimmen. Gibt es hier Haie?" Als der Reiseleiter die Frage verneint, springt der Tourist sofort ins Wasser und wird prompt gefressen. Der Reiseleiter schaut auf das blutrote Wasser und spricht zu den anderen Urlaubern: "Merken Sie sich: Wo es Krokodile gibt, da gibt es niemals Haie!"   

 

Service

Ein Hotelgast wird früh um 6 Uhr geweckt. "Ich wollte doch erst um 7 Uhr aufstehen!"

Da sagt das Zimmermädchen: "Pardon, wir brauchen die Laken für die Frühstückstische."

 

Die Reiseleiterlüge

Ein Tourist erkundigt sich: „Ist das wirklich der Schädel von Kleopatra?" - „Selbstverständlich", versichert der Reiseleiter. - „Und der kleinere dort?" - „Der ist auch von Kleopatra, als sie noch ein Kind war."

 

Frühstück

Beim Frühstück sagt der Hoteldirektor zum Gast: "Sieht nach Regen aus!"

Darauf der Gast: "Ja, aber man merkt, dass es Kaffee sein soll."

 

Guten Appetit

Auf einer Safari begegnet den Urlaubern ein Tiger. Ängstlich fragt einer den Reiseleiter: „Ist der denn nicht gefährlich?“ – „Nein, keine Sorge, der ist satt!“ – „Woher wissen Sie denn das?“ –

„Weil Herr Schmidtke fehlt!“

 

Wie wird das Wetter

Im Gebirge am Ufer eines großen Sees hörte eine Reisegruppe einem Fremdenführer zu: „Wenn man von hier das andere Ufer sieht, bedeutet das, dass es bald regnen wird.“ „Und wenn man es nicht sieht?“ – „Dann regnet es bereits.“

 

Urlaub

Zwei Männer unterhalten sich. „Wo fährst Du denn in den Urlaub hin?" „Ich mache dieses Jahr etwas ganz Besonderes. Ich fahre mit der Rikscha nach Italien." „Und Deine Frau?" „Na ja, die wird über den Brenner wohl ganz schön schnaufen müssen.

 

Berge und Höhen

Die Touristin beschwert sich beim Bergführer: "Das sie an dieser gefährlichen Stelle kein Geländer haben, halte ich für unverantwortlich!" Meint der Bergführer bedächtig: Ja, früher, da hatten wir da ein Geländer. Aber das haben die Touristen immer mit runter gerissen!"

 

Eine gute Antwort ist Kundenbindung

Nach der Kirchenbesichtigung sagt der Tourist zweifelnd. "Herr Reiseleiter, ist denn die Kirche nicht zu klein für die ganze Gemeinde?" Schmunzelnd entgegnet der Reiseleiter: "Wenn sie alle reingehen, dann gehen sie nicht alle rein, wenn sie aber nicht alle reingehen, dann gehen sie alle rein, sie gehen aber nicht alle rein - also gehen sie alle rein!"

 

Berlin ist Gold wert

Der junge Mann kam nach Berlin und wollte sich ein Zimmer mieten. Als er das zehnte Zimmer besichtigt und es schon mieten will, fällt ihm etwas auf. "Liebe Frau", sagt er, "was ist denn das für ein dumpfer Geruch im Zimmer?" "Wat denn, wat denn!" brummt die Berliner Wirtin. "Sie sollen das Zimmer mieten und nicht das Klima!"

 

Das ist Service

"Nein, mein Herr, haben wir nicht!" sagt der Busfahrer zum Reisegast.

Das hörte der Reiseleiter und schaltete sich sofort ein: "Aber natürlich haben wir es! Ich werde es Ihnen sofort besorgen!" Der Gast dankte verblüfft und ging. "Was wollte er denn?" fragte der Reiseleiter den Busfahrer. "Er wollte wissen, ob wir bei dieser Reise viel Regen haben werden...!

 

Erklärungsversuche

Beim Frühstück beschwerte sich der Hotelgast: "Der Hahn, den ich gestern abend hier gegessen habe, ist mir schwer im Magen gelegen. Um vier Uhr früh bin ich aufgewacht!" "Erstaunlich!" sagt die Wirtin, "solange er gelebt hat, hat er uns auch immer um genau diese Zeit geweckt!"

 

Zu viel Kultur ?

"Verschonen Sie mich doch endlich mit Ihrem Mozart!" zischt der Tourist eine Fremdenführerin in Salzburg an, "was wäre schon an ihm dran, wenn er nicht den >Freischütz< geschrieben hätte?!" "Entschuldigen Sie bitte, mein Herr, aber der "Freischütz" ist von Weber!" "Na, sehen Sie! Nicht einmal den "Freischütz" hat Ihr Mozart geschrieben!"

 

Sprachprobleme

Ein Tourist fängt plötzlich aufgeregt an, in seinem Wörterbuch zu blättern, dann winkt er nach dem Ober. "Bitte, was ist Schimmel?" fragt er. "Ein weißes Pferd", antwortet der Ober. "Gut, und was macht bitte ein weißes Pferd auf meiner Marmelade?"

 

Auch Reiseleiter wissen nicht alles

"Wo die Flundern herkommen?" Der alte Fischer sieht den Reiseleiter nachdenklich an. "Nun ja, wir fangen Heringe, bringen sie zur Auktion, und da kommen sie ja unter den Hammer!"

 

Orientierungshilfe

Ein Gast hat sich auf dem Kreuzfahrtschiff verirrt. Entschuldigen Sie, spricht er einen Reiseleiter an, ich finde meine Kabine nicht. - Welche Nummer hat sie denn?? - Das weiß ich nicht. Aber als ich sie verließ, waren genau gegenüber ein Hafen und ein Leuchtturm.

 

Da staunen sogar die Amerikaner

Fremdenführung in Köln: Ein US-Tourist nörgelt ständig, dass in seiner Heimat alles größer, breiter und schöner sei: "Das Empire State Building wurde in drei Wochen gebaut." Dann deutet er auf den Kölner Dom und fragt: "Wie lange habt ihr denn dafür gebraucht?" Dem Fremdenführer wird das Spiel langsam zu blöd. "Huch", meint er und reißt die Augen ganz weit auf, "das war gestern doch noch nicht da!"

 

Wirklich passiert

Ein amerikanische Tourist fragt den ägyptischen Fremdenführer: „

„Also, bei unseren Frauen in Amerika dauert es immer 9 Monate Schwangerschaft, bis das Kind geboren wird.

Ist es bei den nubischen Frauen hier in Ägypten auch so ?“

Der ägyptische Fremdenführer verzieht keine Miene und antwortet:

„ Das ist wirklich eine gute Frage, denn bei den nubischen Frauen ist es ganz anders. Die legen nämlich Eier.

Irritiert lässt er den amerikanischen Touristen stehen und zieht von dannen.

 

Kreuzfahrt

"Wer ist denn das?" will die Passagierin vom Kapitän wissen und zeigt auf einen zerlumpten bärtigen Mann, der am Strand der winzigen Tropeninsel wie verrückt herumhüpft und mit den Armen rudert. Weiß ich auch nicht. Aber der freut sich immer so, wenn wir hier vorbeikommen."

 

Service

Gleich nach dem Start des Flugzeuges bemerkt der Reiseleiter, dass es einer Dame seiner Gruppe nicht ganz wohl zumute ist. Er geht zu ihr, nimmt ihre kalten Hände in die Seinen und weicht nicht von ihrer Seite, bis die Flughöhe erreicht ist. Als die Maschine ganz ruhig fliegt, steht er auf und sagt: "Das war gut, nicht wahr?" Die  Dame lächelt. "Sehr gut. Und wenn Sie sich beim Landen wieder fürchten sollten, kommen Sie nur her, ich werde wieder ganz fest Ihre Hände halten..."

 

Es gibt immer eine Antwort

Zwei Reiseleiter besichtigen den Prado in Madrid. "Ist das nun ein Sonnenuntergang oder ein Sonnenaufgang?" rätselt der eine vor einem Bild. "Ein Sonnenuntergang,“ sagt der andere. „Ich kannte den Künstler so früh ist der nie aufgestanden !

 

Orientierung

Ein Mann geht völlig verkrümmt über den Marktplatz. Da klopft ihm jemand auf die Schulter und fragt: "Sind sie krank oder weshalb gehen Sie so schief?" - "Nein, ich habe dort hinten nachdem Rathaus gefragt und da hat man mir gesagt, ich solle schräg über den Marktplatz laufen!"

 

Schlagfertig

Es fragte der Tourist: "Herr Ober, regnet es eigentlich hier viel?" "Das kann ich Ihnen nicht sagen. An diesem Tisch bedient mein Kollege!"

 

Mißverständnis

"Diesen Teil des Schlosses ließ der König für eine Rokokokokotte errichten!" erklärt der Kunsthistoriker. "Schade", flüstert Frau Lehmann ihrem Mann zu, "so 'n gebildeter Mann - und stottert!"

 

Wo sind denn die Gletscher geblieben ?

"Woher kommen denn die Steine, die hier überall herumliegen?" "Die sind von den Gletschern in früher Zeit mitgebracht worden." "Interessant.

Und wo sind die Gletscher jetzt?" "Unterwegs.

Neue Steine holen."

 

Es warnte der Reiseleiter: Meine Damen und Herren, gehen Sie nicht zu nah an den Abgrund, da ist nämlich kein Geläääää...

Australien

Ein Känguru hopst durch das Outback. Es will zu einer Wasserstelle.

Auf halber Strecke legt es eine kleine Pause ein. Plötzlich steckt eine Pinguin den Kopf aus dem Kängurubeutel, ganz grün im Gesicht, und

kotzt sich die Seele aus dem Hals –

und der Pinguin sagt: „ Scheiß Schüleraustausch“.

Schottisches Kuchenrezept

Zutaten:

1 Tasse Wasser

1 Tasse brauen Zucker

4 große Eier

2 Tassen getrocknete Früchte

1 Teelöffel Backpulver

1 Teelöffel Salz

1 Hand voll Nüsse

1 Zirtone  und

1 Liter Single Malt Whisky

Die Zubereitung:

Zunächst kosten Sie den Whisky und überprüfen so seine Qualität.

Nehmen Sie dann eine große Rührschüssel zur Hand.

Währenddessen probieren Sie nochmals den Whisky und überzeugen sich davon,daß er wirklich von bester Qualität ist.

Gießen Sie dazu eine Tasse randvoll und trinken Sie diese aus.

Wiederholen Sie den Vorgang.

Schalten Sie den Mixer an, und schlagen Sie die Butter flaumig weich.

Fügen Sie einen Löffel voll Zucker hinzu.

Überprüfen Sie, ob der Whisky noch in Ordnung ist.Probieren Sie nochmals eine Tasse voll.

Mixen Sie den Schalter aus !

Brechen Sie 2 Eier aus und zwar in die Schüssel.

Haun Sie die schrumpligen Früchtchen mit rein.

Malten Sie den Schixer an.

Wenn das blöde Obst im Trixer stecken bleibt. lösen´s des mit ´nem Traubenschier.

Überprüfen Sie den Whisky auf seine Konsisssstenzzzzz....

Fügen Sie eine Tasse hinzu: Zucker, allllesss. Was auch immer...

Fetten Sie den Ofen ein. Drehen Sie ihn um 350 Grad.

Schlagen Sie auf den Miiixxxxer, bis er ausgeht.

Werfffen Sie die Rüüüührschlüsssel aus dem Fenster, und überprüfen Sie den Geschmack des übrigen, abgestandenennnn Whiskys.

Gehen Sie ins Bett und pfeifen Sie auf den Kuchen.